Queen Revival Band

„A Tribute to Freddie Mercury“ Konzert 04.05.2017 – Konzertbericht

Freddie Mercury – musikalisches Genie, Ikone und noch so vieles mehr. Kein Wort kann diesen Ausnahmekünstler perfekt beschreiben. Zu facettenreich waren er und seine Musik.

 

Die Konzerte von Freddie Mercury und Queen sind legendär und die Songs begeistern damals wie heute die Massen. Grund genug, Freddie Mercury die Ehre zu erweisen.

 

 

Queen Revival Band
A Tribute To Freddie Mercury – Queen Revival Band – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

A Tribute to Freddie Mercury – Queen Revival Band – 04.05.2017

 

Der Andrang zum „A Tribute to Freddie Mercury“-Konzert war groß und der Circus Krone Bau war fast bis zum letzten Platz gefüllt. Kein Wunder, ist doch die Begeisterung für Freddie Mercury und Queen auch 25 Jahre nach dem Tod des Ausnahmemusikers noch ungebrochen.

 

Das Publikum war gemischt von jung bis jung geblieben. Ein Beweis mehr dafür, dass die Musik von Queen Generationen verbindet. Zu Beginn erschien das Publikum noch etwas skeptisch. Wie würde die Queen Revival Band sein? Schließlich ist der Maßstab hoch gesetzt und einen Freddie Mercury kann es nur einmal geben.

 

Als wäre er da…

 

Als dann Freddie Mercury-Double und Sänger Harry Rose die Stage betragt, staunten nicht wenige. Zumindest aus der Ferne war die Ähnlichkeit zu seinem Idol frappierend. Ebenso, was Stefan Pfeiffer als Double von Brian May betraf.

 

Der Gesang von Harry Rose kann nur als phantastisch bezeichnet werden. Die Ähnlichkeit zur Stimme von Freddie Mercury war gewaltig. Kraftvoll, einnehmend, einfach Freddie. Schloss man die Augen, war es fast, als wäre er da…

 

Queen Revival Band
A Tribute To Freddie Mercury – Queen Revival Band – Photo: Andreas „Elwood“ Brauner

 

Was die Bühnenpräsenz von Harry Rose betrifft, so konnte er damit Freddie Mercury nicht das Wasser reichen. Was nun nicht heißen soll, dass Harry Roses Performance schlecht war. Ganz im Gegenteil! Er agierte mit dem Publikum, warf sich in Pose und erinnerte damit schon stark an den Queen-Frontmann.

 

Doch wirkte es ab und an so, als würde Harry Rose sich nicht ganz trauen. Schade, denn das Potenzial dazu hätte er auf jeden Fall. Alles in allem lieferte Harry Rose als Freddie Mercury eine begeisternde Show, die das Publikum vollends in den Bann zog.

 

Und auch Stefan Pfeiffer als Brian May konnte auf ganzer Linie überzeugen. Seine Gitarren-Soli waren erstklassig und auch die Posen passten perfekt zu seinem Idol.

 

Queen Revival Band
A Tribute To Freddie Mercury – Queen Revival Band – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

Der Rest der Queen Revival Band – Christoph Stowasser am Bass, Sebastian Simmich am Keyboard und Piid Plötzer an den Drums – bewies großes musikalisches Können. Der gesamten Band war die Begeisterung für Queen und Freddie Mercury anzusehen. Und diese Leidenschaft übertrug sich unmittelbar auf das Publikum.

 

A Tribute to Freddie Mercury – ihm hätte es gefallen

 

Es dauerte nicht lang und es hielt die ersten Leute nicht mehr auf den Sitzen. Es wurde getanzt, geklatscht, gejubelt und lauthals mitgesungen. Eine Atmosphäre, wie sie nicht hätte besser sein können. Und das von der ersten Reihe bis hinauf zum letzten Rang. Freddie Mercury hätte es gefallen.

 

Ein Abend voll des Zaubers von Freddie Mercury. Und am Ende saß man da, mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend, aufgrund des wunderbaren Auftritts der Queen Revival Band und der lebendig gewordenen Erinnerung an Freddie. Weinend, da einem wieder bewusst wurde, dass er schon lange von uns gegangen und für immer verstummt ist.

 

Queen Revival Band
A Tribute To Freddie Mercury – Queen Revival Band – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

Doch in seiner Musik lebt er weiter. In Hits wie sie an diesem Abend dargeboten wurden:

 

  • Made in Heaven
  • Tie your Mother down
  • It’s a kind of Magic
  • Spread your Wings
  • You don’t fool me
  • Crazy little Thing
  • Living on my own
  • Killer Queen
  • Friends will be Friends
  • Don’t stop me now
  • Great Pretender/Big Spender
  • Barcelona
  • Who wants to live forever
  • Bohemian Rapsody
  • Somebody to love
  • Love of my life
  • These are the days of our lives
  • I want it all
  • We will rock you
  • The Show must go on
  • und viele mehr

 

Vielen Dank an die Queen Revival Band für diesen wundervollen Abend. Und ein Dankeschön an den Circus Krone für den passenden Rahmen und an den Veranstalter kulturgipfel GmbH.

 

Mehr Infos zur Queen Revival Band.

 

Weitere Bilder vom Konzert findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
Scroll to Top