Deep Purple

Deep Purple am 19.05.2017 in der Olympiahalle München – Konzertbericht

Der 19.05.2017. Der Tag, dem viele schon lange entgegenfieberten. Denn es war der Tag, an dem Deep Purple auf ihrer „The Long Goodbye“-Tour Station in München machten.

 

 

Deep Purple
Deep Purple – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

Bereits einige Zeit vor Konzertbeginn fanden sich zahlreiche Fans vor den Toren der Olympiahalle. Hier fand sich alles, von Jung bis Jung geblieben. Die Stimmung war trotz frischem Wind gut und voll von positiven Erwartungen. Die Vorfreude auf Deep Purple, die nun schon seit 1968 die Welt mit ihrer Musik bereichern, zeigte sich in jedem Gesicht.

 

Volle Power aus Kanada: Monster Truck

 

Schon die Vorband „Monster Truck“ heizte dem Publikum ordentlich ein. Jon (Bass), Brandon (Keys), Steve (Drums) und Jer (Guitar) beherrschten nicht nur ihre Instrumente vom feinsten, sondern hatten auch alle gesanglich so einiges drauf. Ihr Sound holte ab und nahm einen mit auf einen wilden Trip.

 

Monster Truck
Monster Truck – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

Die vier Jungs aus Kanada verstanden es, das Publikum perfekt auf den Hauptact Deep Purple vorzubereiten und zeigten dabei den Facettenreichtum ihres Könnens, der von rockigen Stücken bis hin zum gefühlvollen Blues reichte.

 

Mehr als einmal fragte Jon die Fans: „Are you ready for Deep Purple?“ Und jedesmal wurde die Antwort des Publikums lauter.

 

Monster Truck
Monster Truck – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

Ein Dankeschön an Monster Truck für die grandiose Eröffnung des Abends!

 

Dann folgte etwas, das die Stimmung in der Halle doch etwas dämpfte: eine viel zu lange Pause, die bei vielen Fans alles andere als gut ankam. Schade, den Monster Truck hatten beim Aufheizen wirklich ganze Arbeit geleistet.

 

Deep Purple „The Long Goodbye“-Tour 2017

 

Doch dann – endlich – war es soweit. Es wurde dunkel und ein durchgehender Bass-Ton durchdrang die Halle, der jedoch schon bald durch das klatschen und erwartungsvolle Pfeifen der Fans übertönt wurde.

 

Schon ging es los und die ersten Takte von „Time for Bedlam“ ertönten. Was für ein Start! Und so kraftvoll der Gig von Deep Purple begann, ging er auch weiter. Es folgten Hits wie „Strange Kind of Woman“, „Johnny’s Band“, „Uncommon Man“, „Lazy“ und noch viele mehr.

 

Deep Purple
Deep Purple – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

Für das Publikum gab es kein Halten mehr. Es wurde geklatscht, mitgesungen und getanzt. Und auf den oberen Rängen konnte man sogar einen besonders begeisterten Fan sehen, welcher mit seiner (aufblasbaren?) Gitarre fast alle Songs mitspielte und dabei abrockte, als gäbe es kein Morgen.

 

Deep Purple haben auch nach rund 50 Jahren on Stage nichts verlernt. Dass sie immer noch Meister an ihren Instrumenten sind, bewiesen Steve Morse, Don Airey, Ian Paice und Roger Glover in diversen Soli. Und Ian Gillan begeisterte mit seiner unverwechselbaren Stimme.

 

Deep Purple
Deep Purple – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

Mit „Smoke on the Water“ beendeten Deep Purple ihr Konzert. Doch nur, um bereits kurz darauf für eine herrlich lange Zugabe noch einmal auf die Stage zurückzukehren. Dabei begeisterten sie ihre Fans mit „Highway Star“, „Hush“ und „Black Night“.

 

Vielen Dank an Deep Purple für einen wundervollen Abend und eine fantastische Zeitreise durch fast 50 Jahre Bandgeschichte. Mehr Fotos von diesem phantastischen Abend mit Deep Purple und Monster Truck findet ihr auf unserer Metal Affair Facebook-Page.

 

Deep Purple
Deep Purple – Photo: © Andreas „Elwood“ Brauner

 

Ebenfalls ein Dankeschön an die Global Concerts GmbH sowie die Olympiahalle München.

 

Mehr Fotos von diesem beeindruckenden Konzert findet ihr auf unserer Metal Affair Facebook-Seite.

 

Ihr wollt mehr über Deep Purple erfahren? Na dann nichts los und auf ihre offizielle Website schauen. Dort findet ihr auch weitere Termine ihrer „The Long Goodbye“-Tour.

 

Über Monster Truck könnt ihr hier mehr erfahren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
Scroll to Top