Gloryhammer 2019 München

Gloryhammer – 25.01.2020 – Backstage München – Konzertbericht

Ein ebenso humorvoller wie musikalisch mitreissender Abend erwartete die Fans am 25.01.2020 im Backstage München. Denn Gloryhammer riefen im Rahmen ihrer European Galactic Terrortour. Und die Fans kamen in Scharen.

Wind Rose

Wind Rose 2020 München
Wind Rose – 25.01.2020 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Trotz verfrühtem Anfang von 15 Minuten war das Werk bereits ordentlich voll. Also eine würdige Begrüßung durch das Publikum für die mächtigen Zwerge von Wind Rose. Man hatte merklich nicht nur auf Gloryhammer gewartet. 

Es folgte ein starker Einstieg mit Wintersaga. Die gesamte Band sorgte für Chorgesänge, dazu ein hoch motivierter Sänger, der optisch den perfekten Zwergenboss abgab. Und eine Atmosphäre wie in einer Bergarbeiterkneipe tief im Berg unter Tage. Spätestens ab dem dritten Song war das Publikum erobert. 

Mit Diggy Diggy Hole brannte endgültig die Bude. Das Publikum sang das Intro und mal so ziemlich den halben Song mit. Es war verdammt warm, dunkel und das Bergwerkfeeling wie bei den Zwergen war perfekt. Auch im Anschluss wurde das Publikum mitgerissen wie beim epischen Gelage.

30 Minuten einfach ein geiles Set und dann war es leider schon vorbei. Das Volk verlangte Zugabe, was leider nicht ging. Man behalf sich aber anders: Die Leute sangen selig und kreuzschief Take On Me in der Umbaupause mit, so dermaßen hat die Band sie aufgeheizt. 

Nekrogoblikon

Nekrogoblikon 2020 München
Nekrogoblikon – 25.01.2020 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Nach 15 Minuten ging es schon wieder weiter. Und es folgte ohne Umwege ein tanzender Goblin zur passender Musik, die sich zwischen einem bunten Bastard diverser Metalstile und angewandtem Wahnsinn bewegte.

Wie schon die erste Band wurde Nekrogoblikon ihrem Namen gerecht und lieferte einen fiesen, gehässigen Sound passend zum miesen Charakter der Goblins. Zwischendurch kam der Hang zur Melodie dezent durch, bevor man sich wieder durch den Song bellte wie ein Trupp fieser Grünlinge. Ohnehin hatte die Band einen einfach tollwütigen Sound und brachte den einen oder anderen zum headbangen. Und das trotz saunaartigen Zuständen im Backstage.

Das abstruse Keyboard sorgte erfolgreich für 80er-Atmosphäre und schlug gekonnt die Brücke zu Gloryhammer. Mit fast familientauglichem Sound beim extrem eingängigen Song The Magic Spider zog Nekrogoblikon final vom Leder und bewies beinahe den mit Abstand schrägsten Humor des Abends.

Gloryhammer

Gloryhammer 2019 München
Gloryhammer – 25.01.2020 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Mit Delilah von Tom Jones und passendem Pappaufsteller schoss der Headliner des Abends noch vor der ersten Note allerdings den Vogel in Sachen Humor ab!

So genial das Intro war, so geil legten Gloryhammer dann auch direkt los. Warum sie der Headliner des Abends waren, stellten sie ohne Umwege klar: Egal, ob das geniale Stimmorgan des Sängers Angus McFire, seine Bühnenpräsenz, die astreine Leistung der Band als Ganzes oder Kämpfe mit Goblins auf der Bühne, Gloryhammer überzeugten gnadenlos.

Und obwohl es so warm war, dass es wortwörtlich dampfte, dirigierte McFire das Publikum zu Höchstleistungen als Chor und hatte das begeisterte Publikum fest in seiner Hand.

Gloryhammer München 2020
Gloryhammer – 25.01.2020 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

So stachelte McFire sodann zu The Quest of Dundee einen Crowdsurferwettbewerb an. Dem Sieger der heldenhaften Quest, über die Menge via Crowdsurfen an die Bar zu gelangen und wieder zurück mit dem Ziel, bis zum Ende des Songs dem Sänger ein eiskaltes Bier zu überreichen, winkte ein T-Shirt. Die Quest war erfolgreich. Das sind Momente des Heldentums, wie es sie nur auf Gloryhammer-Konzerten gibt.

Trotz mittlerweile tropischer Verhältnisse heizte die Band, allen voran McFire, den Leuten zusammen mit dem Goblin kräftig ein, sodass die Leute aus voller Kehle brüllten. Zur Belohnung gab’s den nächsten Song und es stand außer Frage, dass die Jungs von Gloryhammer seit ihrem letzten Tourhalt in München nochmal geiler geworden sind. 

Gloryhammer 2020
Gloryhammer – 25.01.2020 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Die Bude war zurecht ausverkauft und brechend voll. Bei Legend of The Astral Hammer holten Gloryhammer auch die letzte Energie aus ihrem Publikum. Die Devise des Sets war, epischer geht immer. Getreu dem Motto wurde dann mit Universe In Fire und Unicorn Invasion of Dundee dem Publikum noch mal ordentlich kräftig eingeheizt, bevor sich Gloryhammer glorreich zu The National Anthem Of Unst von der Bühne verabschiedeten.

Mehr Bilder des Abends:

Bericht: Manni

Photos: The Discovered Land

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
Scroll to Top