Tankard – 30.12.2017 – eventhalle Westpark Ingolstadt – Konzertbericht

Es war der 30.12.2017, als sich in der Ingolstadter eventhalle Westpark eine ganz besondere Band die Ehre gab: Tankard! Das Thrash Metal-Urgestein rief und die Fans kamen. Um miteinander zu feiern und dem Jahr 2017 ein hammergeiles Ende zu geben.

Mambo Kurt

 

Mambo Kurt - 30.12.2017
Mambo Kurt – 30.12.2017 – eventhalle Westpark Ingolstadt – Photo: © The Discovered Land for Metal Affair

 

Als Opener des Abends fungierte niemand geringerer als der King of Heimorgel – Mambo Kurt. 70er-Jahre-Kleidung, Sonnenbrille und ein wahrer Meister an der Heimorgel, genau das ist Mambo Kurt.

Wer dachte, er sei mit seinem doch etwas unmodernen Instrument hier fehl am Platze, wurde von Mambo Kurt schnell eines Besseren belehrt. Mit seinem ganz speziellen Charme und jeder Menge musikalischem Können und Witz, schaffte er es ohne Probleme, das Publikum zu begeistern.

Nach einem gekonnten – ok, einem getragenem – Stagediving folgte ein Geburtstagsständchen für den überraschten Flo. Man kann es nicht abstreiten, Mambo Kurt hat was. Denn wer außer ihm kommt denn bitte sonst auf die Idee, einen original Game Boy als Synthesizer zu verwenden?!

Auf Mambo Kurt folgt: die Umbaupause. Inklusive Soundcheck und nicht funktionierendem Mikrofon. Das Problem wurde behoben und es konnte endlich losgehen mit: 35 Jahre Tankaaaaaaaaaaard! Hoch das Bier!

 

Tankard

 

 

Dann war es soweit. Tankard betraten die Stage und die eventhalle Westpark bebte. Die Band sprühte nur so vor Energie und legte sofort volle Power los. Und das Publikum? Ging sowas von mit!

In den Pausen zwischen den Songs scherzte Gerre des Öfteren mit dem Publikum und – so gehört es sich – prostete zu.

 

 

Wie sagte Gerre an diesem Abend so schön: „Eines kann man uns nicht vorwerfen: wir waren nie weg vom Fenster!“ Stimmt, und dass sie noch meilenweit davon entfernt sind weg zu sein, bewiesen Tankard mit astreinem Thrash-Metal der alten Schule und ihrem ganz eigenen Humor.

Tankards ureigener Sound hatte die eventhalle Westpark fest im Griff. Genauso wie Gerre das Girl aus dem Publikum, als er mit ihr spontan eine flotte Walzersohle aufs Bühnenparkett legte.

 

 

Es war ein mehr als gelungener Abend mit jeder Menge guter Laune, guter Musik und natürlich Bier!

Gegen Ende des Gigs gab es von Gerre noch eine Ansage an den Veranstalter: „Wenn nicht innerhalb von 4 Minuten alle hier Freibier haben, macht der nette Herr neben mir – der übrigens Gründer dieser Band ist, Frank – Krawalleeeeeeeeeee“

Ob es wirklich Freibier gab? Das ist nicht überliefert. Findet es doch einfach selbst heraus und erlebt Tankard live! Ein Erlebnis, das man so schnell nicht mehr vergisst. Und definitiv eine hammergeile Zeit!

 

Weitere Fotos des Abends findet ihr in Kürze bei uns.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.