Stereo Terror DJs

Stereo Terror DJs – Interview

Stereo Terror sind mehr als nur zwei Discjockeys. Ein energiegeladenes und dynamisches Duo, das verrückte, mitreißende “Terror Disco“ -Abende serviert, die alles zwischen Rob Zombie und Basic Element mischen.

Ihr Zweck ist es, die Party zu explodieren und die Atmosphäre die ganze Nacht an der Decke zu halten. Stereo Terror DJs traten vor und nach Partys sowie als Headliner in Clubs, bei Festivals, Events, Kreuzfahrten und privaten Anlässen auf und sorgten immer dafür, dass es eine erfolgreiche Nacht wird. Metal, Eurodance, Hard Rock, 90er Jahre…

Hallo und willkommen bei Metal Affair!

Zunächst einmal vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, die Fragen zu beantworten!

Wie geht es euch?

Hulk: Mir geht es gut, danke der Nachfrage! Ist nämlich mein erstes Interview.

Shaq-U: Alles gut! Zum Glück scheint es, dass wir endlich Shows machen können. Ich kann es kaum erwarten, wieder auf die Bühne zu kommen.

Stereo Terror wurde 2016 in Finnland gegründet. Sagt mir, wie ihr zusammengekommen seid und was euch von den anderen DJs unterscheidet?

H: Dies ist wahrscheinlich die Frage, die sich viele gefragt haben. Hier ist die Geschichte aus meiner ruinierten Erinnerung: Ich war von 2012 bis 2017 Resident-DJ der Bar Bäkkäri in Helsinki und im Juni 2015 fragte ich meinen Freund Shag-U, ob er der Crew beitreten und manchmal anfangen möchte, Musik zu spielen. Dieses Mal brauchte ich jemanden, der verschiedene Genres von Rock, Metal, Punk und alternativer Musik gut kennt und einfach ein guter Kerl ist und lange mit Menschen zu tun hat. Shag-U schnappte sich den Köder und wurde sehr bald einer der House-DJs mit mir und Pastori. Einige der Nächte waren zu den Endzeiten des Clubs so still, dass wir dachten, es wäre cool, eines Tages zusammen zu spielen, und organisierten eine Silvesterparty am 31.12.2015 in Bäkkäri. Die Nacht war ein Erfolg und wir hatten so viel Spaß zusammen, dass wir beschlossen, es wieder zu tun. Wir wollten das Ganze gut und professionell beginnen, um die ultimative Party zu ermöglichen. Wir fingen an, den Namen für uns zu denken und nach einem Namenskarussell kam es schließlich zu Stereo Terror und die Geschichte geht weiter. Shag-U du bist dran!

S: Was er gesagt hat. Vor allem blieb die Hauptfrage: Warum sollten wir nicht die Songs spielen, die wir mögen und die wir genießen, wenn die Leute sie auch mögen?

Bei Euren Live-Shows habt ihr manchmal einen Live-Schlagzeuger dabei. Wie seid ihr auf Miikki gekommen?

S: Nun, Miikki ist einer der besten Schlagzeuger, die ich kenne, und wir sind uns ziemlich sicher, dass wir uns alle einig sind, dass sein Live-Auftritt verdammt cool ist. Wir brauchen die besten Partymacher und Miikki ist sicherlich einer von ihnen.

Eure Shows sind in Finnland legendär. Wie war eure erste Show und wo? Wie haben die Leute damals reagiert?

H: Legendär? Bist du sicher? Es war der letzte Tag des Jahres 2015, wenn ich mich recht erinnere, hatte die Uhr die Seite von 2016 gedreht, als wir anfingen… Wie auch immer, die Leute reagierten wie erwartet, manche mochten nicht und manche liebten, es ging darum, Spaß zu haben und etwas zu servieren anders und nicht immer wieder die gleichen alten Rock-Hits zu spielen.

S: Ich erinnere mich hauptsächlich an jene Gesichter, die eher wie „WTF passiert hier“ waren, aber es dauerte nicht lange, bis alle tanzten. Und so begann die Geschichte.

Ihr habt mit eurer Afterparty auf verschiedenen Gigs und Festivals gespielt. Welches war eure größte Show in Finnland?

H: Nummirock letzten Sommer oder Nordic Metal Cruise Anfang dieses Jahres. Tolle Events.

S: Nummirock gibt mir besonders schöne Erinnerungen. Die Atmosphäre dort ist verrückt und es gibt keine Grenzen: D. 

Stereo Terror DJs
Photographer: Janne ”Jamo” Puronen @photocaust

Ihr habt immer etwas Neues für Ihre Shows. Woher bekommt ihr die Ideen für eure Shows?

S: Nun, alles kommt mit der einen Grundfrage: Was wollen wir tun? Dann denken wir nur, wir können es tun, ohne uns zu fragen, ob es überhaupt möglich ist.

Im Moment habt ihr 5 Live-Streams organisiert, in die ihr jedes Mal verschiedene Herausforderungen aufgenommen habt. Ihr habt auch Gäste zu Ihren Streams eingeladen, wie Miikki Kunttu (Schlagzeuger von Fear of Domination / Shereign), Yannis Papadopoulos (Sänger von Beast in Black) und Bobby Undertaker (Turmion Kätilöt). Wie war die neue Situation für euch und wie anders ist es, live vor Fans zu spielen?

S: Es war sicher etwas anderes, aber wir fanden die guten Seiten ziemlich schnell. Vor allem die Interaktion mit dem Publikum war unterschiedlich. Diese Streams haben sicher Spaß gemacht und wer weiß … Vielleicht werden wir in Zukunft mehr davon machen.

Wird der “Änpäri“-Eimer euer neuer Begleiter für die Live-Shows sein, genau wie bei euren Streams?

H: Keine Ahnung. Vittu että jallu on pahaa (Jallu ist ein schreckliches Getränk).

S: Das hängt davon ab, ob Henkka Jallu trinkt. Vielleicht bleibt es mehr im Stream-Ding.

Hulk, du hast seit diesem Jahr eine neues Face-Paint. Anstelle des „Zebra“ -Looks (schräge schwarz / weiße Streifen) hast du jetzt einen „Zombie“ -Look. Was hat dich dazu gebracht?

H: Manchmal braucht man nur eine Veränderung. Diesmal war es das Face-Paint. Ich habe das Gefühl, dass der „Zombie“ -Look mehr ich bin, als der „Zebra“ -Look. Wir waren auf der Nordic Metal Cruise, die für ihre brutalen Musikakte bekannt ist (außer uns hahaha), also haben wir beschlossen, etwas zu finden, das am besten zum Thema der Nacht passt, und ich habe es vorerst übernommen. Vielleicht ist es beim nächsten Mal anders, wer weiß.

Wie lange braucht ihr für euer Make-up? Shaq-U, du magst es, dein Make-up ein bisschen zu variieren. Warum?

S: Etwa ungefähr 20-30min. Wirklich schwer zu sagen, warum ich es so sehr variiere. Ich setze mich einfach hin, schaue in den Spiegel und beginne zu malen. Es ist wie ein kleines Transformationsritual für diesen Alias. Ich male nur, was ich sehe.

Neben Stereo Terror macht ihr noch etwas anderes. Hulk, du bist DJ bei Amarillo in Hyvinkää. Wie ist es passiert?

Shaq-U, du bist auch Sänger bei Turmion Kätilöt und Fear of Domination. Ist es manchmal nicht anstrengend, wenn du so viele Gigs hast?

H: Wenn Stereo Terror momentan nicht läuft, mache ich immer noch Gigs alleine. Ich bin seit 2010 DJ und habe im Laufe der Jahre in verschiedenen Städten, Kreuzfahrten und Events sehr unterschiedliche Veranstaltungsorte und Genres gespielt. Letztes Jahr bekam ich ein Angebot, Musikdienste zu betreiben und Veranstaltungen im Amarillo / Ale Pub von Hyvinkää zu planen. Wir hatten einige erfolgreiche Stereo Terror-Events mit Restaurantdirektor Matti Lindfors im Komplex (Amarillo, Ale Pub & MDNGT) durchgeführt, und ich persönlich fand es großartig, so etwas in meiner Heimatstadt auszuprobieren und die gut begonnene Zusammenarbeit mit Matti fortzusetzen. Ich kann es kaum erwarten, wieder ins Geschäft zu kommen, nachdem all diese Pandemie vorbei ist.

S: Sicher anstrengend, aber ich möchte nicht, dass meine Freunde den Preis zahlen, weil ich drei Bands habe. Vor allem ist es auch für mich sehr lohnend, tun zu können, was ich will.

Habt ihr neben Musik auch Hobbys? Shaq-U ist als Buhurt-Kämpfer bekannt. Wie ist es mit dir Hulk?

H: Ich habe vor kurzem wieder mit dem Personal Trainer angefangen zu trainieren. Manchmal gehen wir mit Shag-U wandern. Es ist entspannend, einfach durch den Wald zu spazieren und die Natur, die Stille und die frische Luft ohne Smartphones (und Menschen) zu genießen. Oh, und natürlich auch Videospiele!

Lass uns über eure Tattoos sprechen. Ihr zwei habt ein paar Tattoos. Welches war euer erstes und wie alt wart ihr? Was bedeuten eure Tattoos?

H: Hmm .. Die erste ist die Ziffer meines Geburtsjahres an meinen Fingern (1992) und ich habe sie bekommen, als ich 18 wurde. Die anderen zeigen nur mein Interesse an Horror, Filmen und Musik.

S: Ich glaube ich war 18 und das erste war das FoD Logo auf meiner Brust. Meine Tätowierungen sind eher motivierende Dinge, die mich daran erinnern, was für eine Art von Sicht auf das Leben wichtig ist. Ein paar Tattoos dienen auch nur dazu, etwas Erinnerung zu bewahren.

Wer ist euer Idol? Welches ist eure Lieblingsband? Was war euer erstes gekauftes Album und wie alt wart ihr?

H: Rob Zombie. Die Musik, die Filme, alles. Lieblingsband … es gibt so viele und so verschiedene Arten von ihnen, die ich mag, also lassen wir das jetzt leer.

S: Es ist schwer, ein „Idol“ zu finden, obwohl ich viele Menschen sehr schätze. Rob Zombie sicherlich einer von ihnen.

Habt ihr euch in eurer Kindheit mit Musik beschäftigt?

S: Ich habe gesungen, solange ich mich erinnere. Zurück in der Schule nahm ich an allen Musik- / Band- / Theaterklassen usw. teil, was ich konnte.

Was sind eure Pläne für Stereo Terror in naher Zukunft? Denkt ihr darüber nach, außerhalb Finnlands aufzutreten? Welches Land möchtet ihr als nächstes erobern?

H: Um unser erstes eigenes Lied zu beenden, mache vielleicht ein anderes. Wir haben im Laufe der Jahre mehrere Kontakte aus Übersee geknüpft, wenn Zeit und Ort stimmen, werden wir gehen. Ich würde gerne nach Deutschland, Russland, in die Niederlande gehen. Alles geht, ich liebe es ins Ausland zu reisen!

S: Wäre cool, endlich auch ein paar „eigene“ Sachen zu bekommen. Und völlig offen für die Idee, ins Ausland zu gehen.

Kiitos paljon! (Vielen Dank!)

Das ist alles für meine Fragen. Gibt es etwas, das ihr unseren Lesern mitteilen möchtet?

H: Kiitti tää oli hauskaa! (Danke, es hat Spaß gemacht!) “

Ich möchte jedem von Ihnen danken, der uns vor und während dieser Pandemie-Hölle unterstützt hat, indem er unsere Shows besucht, Merch gekauft und uns in sozialen Medien unterstützt hat. 

Ich danke dir sehr. Ich bin immer noch erstaunt. Bis bald hoffentlich. Bleib dran.

S: Vielen Dank Yvonne! Bleib gesund und glaube weiter. Es gibt jetzt keine Zeit zu sterben, weil diese Welt für die Lebenden ist … Corona oder nicht.

Stereo Terror DJs
Photographer: Janne ”Jamo” Puronen @photocaust

Stereo Terror is more than just two disc jockeys. Energetic and dynamic duo serving crazy entraining “Terror Disco“ evenings mixing everything between Rob Zombie and Basic Element. Their purpose is to explode party on and keep the atmosphere on the ceiling the whole night. Stereo Terror DJ´s been performing on pre and after parties and also as a headliner in clubs, on festivals, events, cruises and private occasions, making always sure it will be a successful night. Metal, Eurodance, Hard Rock, 90´s…

Moi ja tervetuloa Metal Affairiin! (Hello and welcome to Metal Affair!)

Ensinnäkin kiitos, että valitsit aikaa kysymyksiin vastaamiseen! (First of all thank you to taking the time to answer the questions!)

Mitä kuuluu? (How are you?)

Hulk: Hyvää kuuluu, kiitos kysymästä! On muuten meitsin eka haastis. (I’m fine, thanks for asking! Is my first interview.)

Shaq-U: Alles gut! Luckily it seems that finally we might be able to do shows. Can’t wait to get back on the stage.

Stereo Terror was founded in 2016 in Finland. Tell me how you got together and what differentiates you from the other DJs?

H: This is probably the question many have been wondering. Here is the story from my ruined memory: I was a resident DJ of Bar Bäkkäri in Helsinki from 2012-2017 and in June 2015 I asked my friend Shag-U if he would like to join the crew and start playing music sometimes. That time I needed someone who knows well different genres of rock, metal, punk & alternative music and is just a good guy and gets a long with people. Shag-U grabbed the bait and very soon became one of the house DJs with me and Pastori. Some of the nights were so silent at the end times of the club so we thought it would be cool to play together someday so we arranged a new year’s eve party 31.12.2015 at Bäkkäri. The night was a success and we had so much fun together that we decided to do it again. We wanted to start the whole thing good and professionally, make the ultimate party happen. We started thinking the name for us and after some name carousel it finally came up to Stereo Terror and the story goes on. Shag-U your turn! 

S: What he said. Most of all the main question remained: Why shouldn’t we play those songs we like and enjoy if people like ’em too?

At your live shows you sometimes have a live drummer with you. How did you come up with getting Miikki on board?

S: Well Miikki is one of the best drummers I know and pretty sure we can all agreed that his live performance is freaking cool. We need the best party makers and Miikki is surely one of them.

Your shows are legendary in Finland. How was your first show and where? How did people react back then?

H: Legendary? Are you sure? It was the last day of 2015, if I remember this right the clock had turned the side of 2016 when we started… Anyway people reacted as we expected, some didn’t like and some loved, the point was to have fun and serve something different and not to play those same old rock hits again and again.

S: I mostly remember those faces which were more like ”WTF is happening here” but it didn’t take long until everybody was dancing. And so the story began.

You played with your afterparty on various gigs and festivals. Which was your biggest show in Finland?

H: Nummirock last summer or Nordic Metal Cruise earlier this year. Great events.

S: Nummirock especially gives me nice memories. The atmosphere is crazy there and there are no limits 😀

Stereo Terror DJs
Stereo Terror DJs

You always come up with something new for your shows. Where do you get the ideas for your shows? 

S: Well all comes with the one basic question: what do we want to do? Then we just think can we do it without wondering is it even possible.

At the moment you have organized 5 live streams, in which you have included various challenges each time. You also invited guests to your streams, such as Miikki Kunttu (drummer from Fear of Domination / Shereign), Yannis Papadopoulos (singer from Beast in Black) and Bobby Undertaker (Turmion Kätilöt). How was the new situation for you and how different is it to play live in front of fans?

S: It was something different for sure, but we found the good sides quite fast. Most of all the interaction was different with the audience. Those streams sure were fun and who knows… Maybe we will do more of them in future. 

Will the “Änpäri“ bucket be your new companion for the live shows, just like your streams?

H: No idea. Vittu että jallu on pahaa (jallu is horrible drink).

S: That depends if Henkka drinks Jallu? Maybe it stays more in the stream- thingie.

Hulk you have a new face paint since this year, instead of the „zebra“ look (weird black / white stripes) you now have a „zombie“ look. What made you do it?

H: Sometimes you just need a change. This time it was the face paint. Feels like the ”zombie” look is more me compared to the ”zebra” look. We were at the Nordic Metal Cruise which is famous by it’s brutal acts of music (except us hahaha), so we decided to put something that fits best for the night’s theme and I adopted it for now. Maybe it’s different next time, who knows.  

How long do you need for your make-up? Shaq-u, you like to vary your make-up a bit. Why?

S: Something around 20-30min. Really hard to say why I vary it so much. I just sit down, look into the mirror and start painting. It’s like a little transformation ritual to that stage alias. I just paint what I see.

In addition to Stereo Terror, you also do something else. Hulk, you are DJ at Amarillo in Hyvinkää. How did it happen?

Shaq-U, you are also a singer at Turmion Kätilöt and Fear of Domination. Sometimes it’s not exhausting when you have so many gigs?

H: When Stereo Terror isn’t running at the moment I still do gigs by myself. I’ve been a DJ since 2010 and played very different kinds of venues and genres over the years in different cities, cruises & events. Last year I got an offer to start running music services and plan events at Hyvinkää’s Amarillo/Ale Pub. We had done some successful Stereo Terror events with restaurant director Matti Lindfors at the complex (Amarillo, Ale Pub & MDNGT) and I personally felt like it would be great to try something like that in my hometown and continue the well started cooperation with Matti. Can’t wait to get back in business after all this pandemic thing is over.

S: Exhausting for sure but I don’t want my buddies to pay the price because I have three bands. Most of all it is really rewarding for me too to be able to do what I want.

Do you also have hobbies besides music? Shaq-U is known to be a Buhurt-fighter. How about you Hulk?

H: I recently started gym again with personal trainer. Sometimes we go hiking with Shag-U. It’s relaxing to just walk around the forest and enjoy nature, the silence and fresh air without smartphones (and people). Oh, and video games too of course! 

Let´s talk about your tattoos. You two have some tattoos. Which one was your first and how old were you? What is the meaning of your tattoos?

H: Hmm.. The first one is the digits of my birth year on my fingers (1992) and I got it when I turned 18. The others just shows my interest to horror, movies & music.

S: I think I was 18 and the first one was FoD logo on my chest. My tattoos are more like motivational thingies to remind me what is important of some sort of views of life. A few tattoos are also just to cherish some memory.

Who is your idol? Which is your favorite band? What was your first album bought and how old were you?

H: Rob Zombie. The music, the movies, all of it. Favorite band.. there are so many and so different kinds of them which I like so let’s leave that blank for now.

S: Hard to pinpoint one ”idol” even though I appreciate many people deeply. Rob Zombie surely one of them. 

Have you been involved with music in your childhood?

S: I have been singing as long as I remember. Back at the school I participated all music/band/theatre classes etc. what I could.

What are your plans for Stereo Terror in the near future? Are you considering performing outside of Finland? Which country would you like to conquer next?

H: To finish our first own song, maybe make another one. We do, there has been several contacts from overseas during the years, when the time and place is right we’ll go. I’d love to go to Germany, Russia, Netherlands.. anything goes, I love traveling abroad!

S: Would be cool to finally get some ”own” stuff too. And totally open for the idea of going abroad. 

Kiitos paljon! (thank you very much!)

That’s all for my questions. Is there anything you want to share with our readers?

H: Kiitti tää oli hauskaa! (Thanks it was fun!) ’

I’d like to thank each everyone of you who had supported us by attenting our shows, bought merchandise and supporting us in social media before and during this pandemic hell. Thank you so much. I’m still amazed. See you soon hopefully. Stay tuned.

S: Vielen Dank Yvonne! Stay healthy and keep believing. There’s no time to die now because this world is for the living… Corona or not.

Stereo Terror DJs

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
Scroll to Top