Dan Sperry – (Anti-)Conjuror – 24.04.2018 – Circus Crone – Bericht

Der 24.04.2018 stand für uns wie für viele andere ganz im Zeichen von Dan Sperry. Ungeduldig warteten zahlreiche Fans auf den Einlass in den Circus Krone München. Zeit genug, sich ein wenig zu unterhalten. Über das, was man bereits über den Magier wusste und auch darüber, was man von diesem wortwörtlich zauberhaften Abend erwartete.

Dan Sperry am 24.04.2018 im Circus Krone München

Endlich drin empfing einen der Circus Krone Bau in gewohnter Manier. Hell, freundlich und mit einem guten Angebot an Getränken und Snacks. Mit hell und freundlich war es jedoch sofort vorbei, als man die Manege, den Showroom betrat.

Dunkel lag die Bühne da und die Spannung des Publikums darauf, was kommen würde, war fast greifbar. Die Leinwände neben der Bühne erhellen sich und zeigen: einen Fünf-Minuten Countdown. Untermalt von „Come to Daddy“ von Aphex Twin.

Dann ging es los. Schwarz gekleidet in Mantel und mir schauriger Maske erschien mit einem lauten Knall Dan Sperry auf der Bühne und nahm das Publikum sofort für sich ein.

 

Dan Sperry
Dan Sperry – 24.04.2018 – Photo: © The Discovered Land

 

Die Show begann schon fast klassisch mit weißen Tauben. Doch Dan Sperry wäre nicht er selbst, wenn er diesen Klassiker nicht zu etwas besonderem machen würde. Später erschien auch seine Assistentin auf der Bühne. Und zwar… na, wer findet sie?

 

Dan Sperry am 24.04.2018 in München
Dan Sperry – 24.04.2018 – Photo: © The Discovered Land

 

Dan Sperrys rasante Show der Schock-Illusionie begeisterte den gut gefüllten Circus Krone Bau mit jeder Menge Magie, Feuer und Blut. Untermalt von wirklich guter Musik. Selbst ein Ausflug in seine Magier-Kindheit wurde gemacht. 

Mit jeder Menge Illusion, Magie und Humor führte Dan Sperry das staunende Publikum durch seine aktionreiche Show. Und präsentierte neben bekannt geglaubten und neuen Tricks auch: Baby Stinky.

 

Dan Sperry in München 24.04.2018
Dan Sperry – 24.04.2018 – Photo: © The Discovered Land

 

Es folgen Voodoo-Zauberei, lange Nadeln, Rasierklingen und schließlich eine kurze Pause. Die war auch nötig, denn die rasant-gruselige Show von Dan Sperry hatte es wahrlich in sich.

Der zweite Teil der Illusions-Show begann – auch fast schon wieder klassich – mit Kartenzauberei. Es folgten Sägen, Stahl und einiges mehr. Trotz guter Musik wie unter anderem Marilyn Manson wirkte der zweite Teil der Show um einiges ruhiger als die Vorstellung vor der Pause. So dachte man sicher einige Zeit, doch dann, typisch Dan Sperry eben, wurde es wieder schockierend. Hauptdarsteller: Dan Sperry, eine Dame aus dem Publikum, eine 2 €-Münze und – natürlich – Blut.

 

Dan Sperry 2018 München
Dan Sperry – 24.04.2018 – Photo: © The Discovered Land

 

Die Show endet mit einer weiteren Dame aus dem Publikum, einer Runde „Russisch Roulette“ und einer vom Publikum wahrlich herbeigesehnten kurzen Zugabe. Nach der Show empfing Dan Sperry die Gäste seiner Show im Foyer des Circus Crone Bau und erfüllte Autogramm- und Fotowünsche. 

Die Show von Schock-Illusionist Dan Sperry, ein wahres Feuerwerk an… ja was eigentlich? Er selbst bezeichnet sich als „Anti-Conjuror“, als Anti-Zauberer. Und auch mir fehlen die Worte, um seine einzigartige und absolut mitreißende Show zu beschreiben. Gothikhaft, Rockshow-like, magisch. Alles Worte, welche die Show von Dan Sperry beschreiben, ihr aber wahrlich nicht gerecht werden. Dan Sperry kreierte eine rasante, kurzweilige und absolut begeisternde (Anti-)-Zauber-Show, der er durch seine mehr als sympathische Art eine ganz besondere und persönliche Note gab. Die gesamte Kommunikation verlief auf Englisch, doch Dank vieler Gesten und einer grandiosen Mimik verstand auch jeder, der des Englischen nicht mächtig war, den Sinn.

Dan Sperry, ein phantastischer (Anti-)Zauberer und ein wahrlich großer Entertainer, entließ nach rund zwei Stunden Show ein begeistertes Publikum in die Münchner Nacht. 

Vielen Dank an Dan Sperry für die grandiose Show und den schaurig-schönen Abend.

 

Fotos der Show findet ihr hier.

 

Mehr zu Dan Sperry findet ihr auf seiner Website und auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.