Tanzt! 2018 – begeisternd, mitreißend und so viel mehr – Konzertbericht

Für jeden Folk- und Mittelalterfan ist das TANZT! seit Jahren ein fester Bestandteil des Festivaljahres. Kein Wunder, ist dieses Indoor stattfindende Event ebenso etabliert wie beliebt. Wie immer war auch dieses Jahr so einiges geboten. So rockten beim TANZT! 2018 gleich sieben Bands aus verschiedenen Ländern die Bühne des Backstage in München. 

Tanzt! 2018
TANZT! 2018 – © Backstage Presse

BRACHMOND

 

Den Festivalabend eröffneten, wie übrigens bereits schon vor zwei Jahren, Brachmond. Die aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck stammende Band bot gewohnt guten Mittelalter Rock, der allerdings nicht immer optimal rüberkam. Ob es nun am nicht immer perfekten Sound lag oder doch mehr am weiblichen oder auch männlichen Gesang musste wohl jeder für sich selbst entscheiden. Alles in allem gelang Brachmond jedoch eine wunderbare Eröffnung des Abends.

 

KOENIX

 

Weiter ging es mit KOENIX. Die Band aus der Schweiz überzeugte mit ihrem mittelalterlich inspiriertem Folk auf ganzer Linie. Auch, oder gerade weil ein paar mal doch ein wenig Metal-Sound zu hören war. Leicht, aber dennoch zu erkennen. Mehr als nur gute Musik, inszeniert durch Dudelsack, Drehleier, Flöten und mehr brachten das Publikum gekonnt in Feierlaune. Die Energie von Koenix steckte an und brachte das Backstage Werk zum Kochen. Und das ein oder andere mal konnte man auch eine Kuhglocke hören…

 

TROLL BENDS FIR

 

Dass wohl viele Besucher unter anderem vor allem auf Troll Bends Fir gewartet hatten, zeigte die tosende Begrüßung. Die russische Band, die ihren Stil selbst als „Beer Folk“ betitelt, legte auch sofort gehörig los. Vor einigen Jahren noch eher folkig bis rockig unterwegs, überzeugten Troll Bends Fir an diesem Abend mit gekonntem Folk-Metal und erzählten musikalisch so einige Geschichten. Eine Mischung, die ankam und das Publikum sichtlich begeisterte. Die Spielfreude der Band, zusammen mit dem beeindruckenden Charisma des Frontmanns Troll bescherten schließlich auch den ersten Circle Pit des Abends. Nicht zu vergessen einige von Troll angeleitete Tanzeinlagen. Troll Bends Fir, definitiv eine Band, die man live gesehen haben muss.

 

YE BANISHED PRIVATEERS

 

Ye Banished Privateers at Tanzt! 2018
Ye Banished Privateers – Tanzt! 2018 – Photo: © The Discovered Land

 

Dass Schweden nicht nur Ikea kann, bewiesen beim diesjährigen Tanzt! Ye Banished Privateers. Mit ihrer Piratenmusik rannte die Band offene Türen ein und entführte das begeisterte Publikum auf eine spannende Reise in das Piratenleben. Mit gleich neun Mitgliedern ist die Band nicht gerade klein. Doch genau das wussten Ye Banished Privateer gekonnt einzusetzen und erzählten musikalisch eine Geschichte nach der anderen. Durch das Charisma und die Bewegung auf der Bühne glich der Auftritt mehr einem Theaterstück als einem Konzert. Es wurden Piraten ertränkt, Flaschen zerschlagen und so manch ein Pirat, der den Zorn der Damen erweckt hatte, endete mit aufgeschnittener Kehle. Ye Banished Privateer hielten die Stimmung gekonnt auf einem sehr hohen Level und konnten ihre Fanbase an diesem Abend sicher um zahlreiche Leute erweitern.

 

FOLKSTONE

 

Folkstone at Tanzt! 2018
Folkstone – Tanzt! 2018 – Photo: © The Discovered Land

 

Weiter ging es mit Medieval Folk Rock von Folkstone. Die Band aus Bella Italia präsentierte wie erwartet eine gekonnte Verschmelzung von Historie und Moderne. Auffällig war jedoch das Fehlen von einigen altbekannten und beliebten Songs der Band. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch. Folkstone hatten das Publikum fest im Griff und dieses feierte die Band, als gäbe es kein Morgen.

 

VROUDENSPIL

 

Vroudenspil at Tanzt! 2018
Vroudenspil – Tanzt! 2018 – Photo: © The Discovered Land

 

Chorgesänge, Tänze, was auch immer die Band und Sänger Don Santo wollten, das Publikum machte bestens gelaunt mit. Vroudenspil bot ein wahres Potpourri aus ebenso bekannten wie beliebten Songs und auch Ausblicke auf ihre neue Scheibe „Panoptikum“ durften natürlich nicht fehlen. Wie erwartet ein starker Auftritt mit gehörig guter Laune und einem begeisterten Publikum.

 

SCHANDMAUL

 

Schandmaul at Tanzt! 2018
Schandmaul – Tanzt! 2018 – Photo: © The Discovered Land

 

15 Jahre „Hexenkessel“. Dieses Jubiläum feierten Schandmaul beim diesjährigen Tanzt!. Und das nur wenige Meter von dem Ort entfernt, an dem vor 15 Jahren eben diese erste DVD der Band aufgenommen wurde. Schandmaul waren bester Stimmung und so einige Bandmitglieder präsentierten sich, passend zum 15-jährigen Hexenkessel-Jubiläum in Kleidung aus eben jener Zeit. Mit viel Humor und ab und an am Akkordeon unterstützt durch Vroudenspiler Wolfgang, boten Schandmaul eine grandiose Show. Frontmann Thomas animierte das Publikum zu allerlei Aktionen, wie beispielsweise der beliebten Zombie-Slowmotion. Neben allerlei musikalischer Schandmaul-Perlen gab es auch etwas Neues: Saskia an der Geige, welche nun dauerhaft die Nachfolge von Anna angetreten hat. 

 

Schandmaul beim Tanzt! 2018
Schandmaul – Tanzt! 2018 – Photo: © The Discovered Land

 

Man merkte, dass Schandmaul bei ihrem Set zu „15 Jahre Hexenkessel“ mit ganzem Herzen dabei waren. So entführte die Band das begeisterte Publikum auf eine ebenso gut gelaunte wie fast schon emotionale Reise durch die Geschichte der Band und entließ nach einer gefeierten Zugabe mit „Willst Du“ ihre Fans in die Münchner Nacht.

 

Tanzt! 2018

 

Im Laufe des Abends betrat auch Initiator Michael S. die Bühne, um einige Dankesworte auszusprechen. Er ging kurz auf das Festival und die einzelnen Bands ein und informierte dabei, dass Vroudenspil an diesem Abend bereits das zwölfte mal in Folge beim Tanzt! auf der Bühne standen, Folkstone bereits das fünfte mal und Troll Bends Fir zum dritten mal. Aus seinen Worten war herauszuhören, wie sehr ihm das Tanzt! Festival am Herzen liegt. Und wie das Tanzt! 2018 deutlich zeigte, war er mit seiner Begeisterung nicht allein.

Kein Wunder, denn das Tanzt! präsentierte sich einmal mehr als begeisterndes Festival, welches die Liebe zum Folk spürbar machte. Mit einem Billing, das sich sehen lassen konnte, Autogrammstunden, ausgelassener Stimmung und einigen Marktständen, die das Event perfekt abrundeten. Bands aus mehreren Ländern brachten die Stimmung im nicht ganz ausverkauften Backstage zum Kochen und boten dem Publikum einen unvergesslichen Abend.

Wer das Tanzt! Festival noch nicht kennt, sollte es sich im kommenden Jahr definitiv nicht entgehen lassen. Das Tanzt! ist ein Event, der in keinem Festival-Kalender fehlen sollte. 

In diesem Sinne: vielen Dank an die Veranstalter, das Backstage München und die Bands für ein wundervolles Tanzt! 2018. Bis nächstes Jahr! Wir freuen uns drauf.

 

Weitere Fotos vom Tanzt! 2018:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.