Reviews

Empyreal My Own Living Hell

Empyreal – My Own Living Hell – Review

Irgendwie gibt es in der bayerischen Exrem-Metal-Szenen zur Zeit sehr viele aufstrebende Bands. Während die Münchner Eridu Mitte des Jahres ihr hervorragendes Debüt veröffentlichten, sind nun Empyreal aus Franken an der Reihe.

Ad Nemori Akrateia

Ad Nemori – Akrateia – Review

Heute ist es soweit! Am heutigen 18.10.2019 veröffentlichen Ad Nemori ihr Debüt-Album „Akrateia“. Wir haben für euch schon mal reingehört.

Alien Instant Noodle

Alien Instant Noodle – Crispy – Review

Alien Instant Noodle pöbeln sich unverhohlen mit großer Klappe durch Ihre Debut-EP Crispy!, dass es bei manch altem Limp Bizkit-Fan Flashbacks auslöst, als die Haare noch voll und die Buggy Pants noch nicht zu eng waren. Irgendwo zwischen Proberaumhommage und leichter Parodie liefert die Band dabei 3 homogene Tracks ohne unnötige Lückenbüßer ab.

Weltfremd – Nachwelt – Album Review

Die Ein-Mann-Combo Weltfremd liefert mit Nachwelt ihren ersten Langspieler ab, der auf eine Flussfahrt durch die griechische Unterwelt mitnimmt. Das ausgesprochen hübsche Cover macht direkt Bock. 

I Set Fire Logo

I Set Fire – „destroy – create – transform“ – Album Review

Es gibt Dinge im Metal, die mir nicht so gut gefallen. Zum Beispiel selbst erfundene Genre-Bezeichnungen, obwohl ein existierendes Genre perfekt passen würde. So scheint zunächst auch der „Female-Fronted Kickass Metal“ der Band I Set Fire dazu zu gehören. Ein genauerer Blick auf das Album „destroy create transform“ zeigt aber, dass das Vorurteil hier nicht …

I Set Fire – „destroy – create – transform“ – Album Review Read More »

Eridu Lugalbanda

Eridu – Lugalbanda – Review

Etwa 2 Jahre nach Bandgründung legen die Münchner Oriental Extreme Metaller Eridu endlich ihr Debütalbum vor. Und die Nachfolgeband von Gilgamesh macht genau da weiter, wo die Vorgängerband aufgehört hat.

error: Content is protected !!
Scroll to Top