The Vision Bleak

The Vision Bleak + Nocte Obducta + Saille – 30.09.2017 – Backstage München – Konzertbericht

Der 30.09.2017, ein Fest für Black Metal-Fans in der Halle des Backstage München. Denn es gaben sich gleich drei Bands des Genres an diesem Abend die Ehre. The Vision Bleak, Nocte Obducta und Saille.

 

 

Saille – der Opener

 

Saille
Saille – Photo: © Lilly W

 

Als Opener fungierten Saille. Die Black Metal Band aus Belgien legte auch sofort mit voller Power los. Dabei überzeugten Saille mit schnörkellos klarem Black Metal, der doch ab und an auch gut in das Genre Symphonic Black Metal passte. Hart und doch virtuos schleuderten Saille dem leider anfangs etwas spärlichem Publikum sehr guten Up-Tempo Black Metal entgegen.

 

Saille, ein wirklich gelungenes Opening des Abends.

 

Nocte Obducta – der Support

 

Nocte Obducta
Nocte Obducta – Photo: © Lilly W

 

Als Support mit dabei waren Nocte Obducta. Die Black Metal Band aus Mainz begann ihren Gig mit der Entzündung eines dekorativen Räucherstäbchens. Und auch der Flachmann lag schon neben dem Pedalboard zum späteren Einsatz bereit.

 

Nocte Obducta lieferten feinsten Black Metal. Und das in der für sie typischen eigenwilligen, kreativen Art. Der Sound von Nocte Obducta: aggressiv, doomig, fesselnd. Dazu die charismatische Bühnenpräsenz des Vocalist, Gitarristen die immer in Bewegung sind und einem Drummer, der die Felle bearbeitet, als gäbe es kein Morgen. Auch der Bassist lieferte einwandfreien Sound… wenngleich er auch relativ regungslos auf der Bühne stand.

 

Die Band schaffte es mit Leichtigkeit, das Publikum für sich zu begeistern. Nocte Obducta, definitiv eine Empfehlung und eine Band, die wir sicher nicht zum letzten mal gesehen haben.

 

The Vision Bleak – die Headliner

 

The Vision Bleak
The Vision Bleak – Photo: © The Discovered Land

 

Nebelschwaden umwaberten das efeuumrankte „steinerne“ Kreuz, auf welchem ein Schädel sowie eine Krähe thronten.

 

Die Horror-Metaler The Vision Bleak betraten die Bühne. Und schon erfüllte der typische Sound dieser Band die Halle. Eine Mischung, wie sie nur The Vision Bleak liefern kann: teils progressiv, teils hymnisch. Und dazu ein Hauch von Doom. Abwechslungsreich, mystisch und düster.

 

The Vision Bleak
The Vision Bleak – Photo: © The Discovered Land

 

Mit einer begeisternden Stimme und sphärischen Geigenklängen begleitet von rockigem Gitarrensound nahmen The Vision Bleak das Publikum für sich ein und zeigten eindrucksvoll, warum sie der Headliner des Abends waren.

Horror Metal, der nicht nur ins Ohr, sondern direkt ins Mark geht.

 

Vielen Dank an The Vision Bleak, Nocte Obducta, Saille und das Backstage München für diesen helltastischen Abend!

 

Mehr Fotos des Abends findet ihr hier.

 

Mehr Infos zu den Bands:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!
Scroll to Top