Alien Instant Noodle

Alien Instant Noodle – Crispy – Review

Alien Instant Noodle pöbeln sich unverhohlen mit großer Klappe durch Ihre Debut-EP Crispy!, dass es bei manch altem Limp Bizkit-Fan Flashbacks auslöst, als die Haare noch voll und die Buggy Pants noch nicht zu eng waren. Irgendwo zwischen Proberaumhommage und leichter Parodie liefert die Band dabei 3 homogene Tracks ohne unnötige Lückenbüßer ab.

Gleich mit You Said wird ohne Umwege fröhlich drauflos gepöbelt und sich ausgekotzt, bevor die Jungs mit I.W.S.Y textlich wie rifftechnisch keine Zweifel an ihren musikalischen Wurzeln lassen. Den Abschluss bildet Unexpected, das großmäulig gegen die Verflossene schießt und noch mal die Nähe zu den Vorbildern unterstreicht. 

Man muss vor gut 20 Jahren die Helden der Buggy Pants-Ära gemocht haben, um hieran Spaß zu empfinden. Ist das aber der Fall, ist Alien Instant Noodle die zweifellos geilere Alternative zur lahmarschigen 2000er Themenpartys. Also Hirn aus, Stress abbauen und noch mal Teenie mit großer Klappe sein. 

Track-Listing:

  • You Said
  • IWSY
  • Unexpected

Mehr Informationen zur Band gibt es auf deren Website.

Review: Manfred

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
Scroll to Top