Décembre Noir 2021 Backstage München

DÉCEMBRE NOIR – 26.06.2021 – Backstage München – Konzertbericht

Nach über 8 Monaten Lockdown ist es doch eine große Erleichterung, dass endlich wieder Abstandskonzerte stattfinden dürfen. Und deshalb war es auch kein Wunder, dass das erste Konzert im Münchner Backstage restlos ausverkauft war.

Drei sehr unterschiedliche Metal-Bands hatten sich für diesen Samstag Abend angekündigt, sodass für fast jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein dürfte.

KRATER

Krater 2021 Backstage München
Krater – 26.06.2021 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Etwa fünf Minuten zu früh begannen die vier Black Metaller von Krater ihre Show mit dem Song „Non Serviam“. Für Atmosphäre sorgten die Musiker mit Corpsepaint und Feuerschalen auf der Bühne richtig gut. Musikalisch gab es recht typischen, schnellen Black Metal zu hören. Gesanglich jedoch hoben sich Krater etwas aus der Masse der Bands heraus, denn die Schreie von Bassist/Frontmann Abortio waren doch deutlich tiefer, als es in diesem Genre üblich ist. Doch auch hohe Screams gab es zur Genüge. 

Krater München 2021
Krater – 26.06.2021 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

In der zweiten Hälfte der Show gab es dann ein paar Überraschungen, denn plötzlich waren sehr viele tolle Gitarrenmelodien und sogar Soli zu hören! Besonders das Stück „Flammen im Vakuum“ stach hierbei positiv heraus. Zum Abschluss der Setlist spielten Krater dann noch das 10-minütige „Darvaza Breeds“. Ein toller Auftakt der Konzert-Saison 2021.

SWEEPING DEATH

Sweeping Death 2021 Backstage München
Sweeping Death – 26.06.2021 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Als zweites standen die Progressive Thrash Metaller von Sweeping Death auf dem Programm. Mit „Death & Legacy“ von der ersten EP ging es schon mal furios los. Die beiden Gitarristen Markus Heilmeier und Simon Bertl konnten gleich von Beginn an glänzen. Und Frontmann Elias Witzigmann durfte seine einzigartige Stimme präsentieren.

Doch das war noch gar nichts im Vergleich zum fast 10-minütigen Übersong „Suicide of a Chiromantist“, den die Band gleich hinterherschob! Viel besser geht es eigentlich kaum. Hier passte wirklich alles! Komplexe Riffs trafen fantastische Melodien und extrem vielseitigen Gesang. Noch besser als im Studio! Ebenfalls toll: Schlagzeuger Tobias Kasper nutze die ruhigen Parts ohne Drums einfach dazu, Keyboard zu spielen! Sehr schlaue Idee!

Sweeping Death 2021
Sweeping Death – 26.06.2021 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Doch Sweeping Death hatten noch ein weiteres Ass im Ärmel: eine komplette, noch unveröffentlichte EP, die sie auch gleich in voller Länge präsentierten. Aber auch die Fans der älteren Songs kamen noch mit dem harten, größtenteils gescreamten „Horror Infernal“ und dem etwas ruhigeren „Till Death Do Us Part“ auf ihre Kosten.

Leider waren Sweeping Death nun schon beim letzten Song „Astoria“ angelangt, der nochmal von vielen Fans mitgesungen wurde. Von dieser Band wird man noch einiges hören!

DÉCEMBRE NOIR

Décembre Noir 2021 Backstage München
Décembre Noir – 26.06.2021 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Doch nun wurde es Zeit für die Headliner Décembre Noir. Die Death Doomer aus Erfurt wollten eigentlich ihre Album-Release-Show spielen, aber durch die diversen pandemiebedingten Verschiebungen war das Album bereits vor Monaten erschienen. Doch das störte die Band nicht im geringsten, und so starteten sie ihre Show mit „In This Greenhouse of Loneliness and Clouds“.

Leider wollte der Sound noch nicht wirklich mitspielen, denn die Leadgitarre, die ja in diesem Genre eine entscheidende Rolle spielt, war wenig bis gar nicht zu hören. Doch dieses Problem war schnell behoben, und bereits der zweite Song „Small.Town.Depression“ schallte glasklar aus den Boxen.

Décembre Noir 2021
Décembre Noir – 26.06.2021 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Anschließend gab die Band mit „Hope / Renaissance“ den ersten Song vom neuen Album zum Besten. Besonders toll kam „Barricades“ rüber, denn hier gab es tollen mehrstimmigen Klargesang zu hören. Das sollten Décembre Noir häufiger machen, denn das passt sehr gut zum düsteren Stil! Das folgende „Streets of Transience“ war dann ungewohnt schnell, denn es wird wohl eher wenige Doom Metal-Bands geben, die sogar Blastbeats verwenden. Sehr schön abwechslungsreich.

Nach ein paar älteren Stücken („Autumn King“, „The Forsaken Earth“) kamen Décembre Noir leider schon zum letzten Song des Abends, „Behind the Scenes“. Doch die Fans wollten noch mehr, denn noch bevor die Band die Bühne verlassen konnte, schallten Zugaberufe durch die ganze Halle. Das lies sich die Band nicht zweimal sagen, und legte mit „Escape to the Sun“ noch einmal einen tollen Song oben drauf. Hier gab es auch nochmal den atmosphärischen Klargesang zu hören.

Décembre Noir Backstage München
Décembre Noir – 26.06.2021 – Backstage München – Photo: © The Discovered Land

Nach diesem starken Beginn kann man nur hoffen, dass es dieses Jahr noch viele weitere tolle Konzerte geben wird. Vielen Dank an die Bands und das Backstage München für diesen mehr als gelungenen Abend.

Weitere Infos zu den Bands:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
Scroll to Top