Where's My Bible Logo

Where’s My Bible im Interview mit Metal Affair

Das Interview wurde auf Englisch geführt. Die Originalversion auf Englisch findet ihr weiter unten auf der Seite.

This interview was done in English language. You can find the original version further down on this page. 

Hallo und willkommen bei Metal Affair! Vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast!

Wie geht es dir?

Jussi: Hallo. Ein bisschen in Eile mit Zukunftsplänen, aber gut. Danke für die Frage.

Wann wurde Where´s my bible gegründet und wie seid ihr zusammengekommen? 

Jussi: Wir haben 2014 angefangen zu spielen. Zuerst wollten wir eine gute Zeit mit Freunden haben, Musik machen und Bier trinken. „Nichts Ernstes“, aber bald erkannten wir unser musikalisches Potenzial und begannen, es ernsthafter zu machen.

Was für Metal spielt ihr? 

Jussi: Wir spielen Musik, was wir gerne hören würden. Es ist eine Mischung aus allem, aber hauptsächlich Punk, Rock, Death und Black Metal mit Melodien. Aber bisher war es am einfachsten, es einfach Mosh ´n´ Roll zu nennen.

Hast du schon mal in einer anderen Band gespielt? 

Jussi: Ja! In wenigen Bands, welche noch nie einen Namen hatten und eine vor Where´s my Bible war eine Band namens I, Omnipotent. Leider haben wir nie irgendwelche Platten gemacht.

Interessierst du dich für andere Stile als Metal?

Jussi: Ich denke, wenn ihr alle Arten von Musik hört, könnt ihr immer etwas Inspirierendes daraus machen. Also höre ich gerne fast jede Art von Musik und genieße sie. Außer finnischem Rap und Pop, kann ich es buchstäblich nicht ertragen. Aber neben Metal mag ich Folklore wie Wardruna, Heilung, Myrkur usw. Diese Art von Musik macht mich wirklich ruhig, sie ist fast meditativ.

Wann hast du angefangen, dein Instrument zu spielen oder zu singen? Hattest du eine klassische Ausbildung? 

Jussi: Nein, ich habe meinen Gesang selbst trainiert. Es war wahrscheinlich -06 oder -07, als ich anfing, meinen Gesang ernsthaft zu trainieren. Aber seit meiner Kindheit spiele ich mit meiner Stimme und meinen Nachahmungen.

Where's My Bible 1
Where’s My Bible – Photo: © Teppo Ristola

Hast du ein Idol, das dich inspiriert? Welche Band beeinflusst dich zu deiner Musik? 

Jussi: Ich denke, alle melodischen und brutalen Sachen haben mich dazu inspiriert, diese Dinge zu tun, die ich heutzutage mache. Devin Townsend ist seit einigen Jahren mein sehr großes Idol, aber im Knurren und Schreien muss ich sagen, dass zwei meiner Idole Psycho von der finnischen Extreme Metal-Band Gloria Morti und Phill Bozeman von Whitechapel sind.

Wie oft kommt ihr zur Bandprobe zusammen? 

Jussi: Äh. Ich würde normalerweise mindestens einmal in der Woche sagen, wenn es möglich ist.

Hast du irgendwelche Pläne für die Zukunft?

Jussi: Auf jeden Fall ja. Es kommt etwas, also bleibt dran.

Was war Ihr größtes Highlight in der Vergangenheit? 

Jussi: Vielleicht auf der Hauptbühne beim Tuska Festival auftreten oder einen Wolf mitten in der Wardruna Show in Helsinki durch die Bühne führen.

2017 wurdet ihr Erster beim Tuska Torstai Bandwettbewerb und 2018 belegtet ihr beim Emergenza den 3. Platz. Wie war es damals? 

Jussi: Diese Wettbewerbe waren wirklich eine lustige Zeit. Viel Energie und viele brillante Bands. Gute Erinnerungen.

Vielen Dank! Das ist alles für meine Fragen. Gibt es etwas, das Sie unseren Lesern mitteilen möchten? 

Jussi: Vielen Dank. Schützt euch und konsumiert viel Musik. Hoffentlich bis bald bei Gigs. Bleibt dran. 

Mit freundlichen Grüßen Jussi a.k.a Jucifer

Where's My Bible Foto

Hello and welcome to Metal Affair! Thank you for taking the time for the interview!

How are you?

Jussi: Hello. Little bit rush with future plans but fine. Thanks for asking.

When was Where’s my bible founded and how did you come together?

Jussi: We started to play at 2014. First we planned to have some good time with friends, make some music and drink beer. “Nothing serious “ but soon we saw our musics potential and started to make it more seriously.

What kind of metal do you play?

Jussi: We sort of play music what we would like to hear. Its kinda mix of everything, but mostly Punk, Rock, Death and black metal with melodies. But so far it has been easiest to call it simply Mosh ´n´ Roll.

Did you play in another band before?

Jussi: Yes! In few bands which never even had names, and one before Where´s my bible was band called I, Omnipotent. Unfortunately we never did any records.

Are you interested in other styles besides metal? 

Jussi: I think if you listen to all kind of music you can always get something inspiering from it. So I like to listen almost any kind of music and enjoy it. Exept finnish rap and pop I literally cannot stand.
But beside metal I really enjoy folklore, like Wardruna, Heilung, Myrkur etc. That kind of music makes me really calm, it’s almost meditative.

When did you start playing your instrument or starting to sing? Did you have any classical training?

Jussi: No. I have trained my vocals by myself. It was propably -06 or -07 when started seriously train my vocals. But since childhood I have been playin with my voice and imitations.  

Do you have an idol who inspire you? Which band influence you to your music?

Jussi: I think all melodic and brutal stuff  have inspired me to do these things I do these days. Devin Townsend has been my very big idol for several years now, but in growl and scream vocals I have to say two of my idols are, Psycho from finnish extreme metal band Gloria Morti and Phill Bozeman from Whitechapel.

How often do you come together for the band rehearsal?

Jussi: Um. I would say usually at least once in a week if its possible

Do you have any plans in the future?

Jussi: Definitally yes. Something is coming, so stay on sight.

What was your biggest highlight in the past?

Jussi: Maybe performing on main stage at Tuska Festival or guiding a wolf through the stage in the middle of Wardruna show in Helsinki

In 2017 you became first at the Tuska Torstai band competition and in 2018 you took 3rd place at Emergenza. How was it in those days?

Jussi: Those competitions were really fun time. Lots of energy and many brilliant bands. Good memories.

Thank you very much! That’s all for my questions. Is there anything you want to share with our readers?

Jussi:Thank you. Keep yourself safe and consume lots of music. Hopefully see you soon on gigs. Stay tuned.  Best regards Jussi a.k.a Jucifer

Mehr zur Band:

Where’s My Bible bei Facebook



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!
Scroll to Top