Turmion Kätilöt 2019 Helsinki

Turmion Kätilöt – 13.09.2019 – On The Rocks, Helsinki – Konzertbericht

Am 13.09.2019 kamen Turmion Kätilöt (übersetzt: Hebammen des Verderbens) mit ihrer Universal Tour Teil 3 ins ausverkaufte On The Rocks nach Helsinki. On The Rocks ist einer der kultigsten Rock Live Clubs in Helsinki. Der Club ist verhältnismäßig klein, doch die Atmosphäre ist einmalig. 

 

Turmion Kätilöt

 

Turmion Kätilöt im On the Rocks Helsinki 2019
Turmion Kätilöt – 13.09.2019 – On the Rocks, Helsinki – Photo: Yvonne Schwarzbauer

 

Schon zu Beginn ließen es Turmion Kätilöt bei dem Song „Verta Ja Lihaa“ (engl.: Blood and Flesh) ordentlich krachen. Denn die Disco-Metaller wissen, wie man die Party steigen lassen kann! Die Finnen sangen nicht nur in finnischer Sprache. Zur Abwechslung kam zwischendurch auch mal der englische Song „Love Is Dead“ aus dem aktuellen Album „Universal Satan vor. Mit „Pirun nyrkki“ (Devil´s fist) ging es dann schon wieder wilder auf der Stage zu. Was natürlich auch dem Publikum sehr gefiel, welches die Jungs, wie schon zuvor, textsicher unterstützte. Die Zuschauer tanzten wild zu den Disco-Beats von „Hades“ (Hades), bevor es zu einer kleinen Verschnaufpause kam. 

 

Turmion Kätilöt 2019 Helsinki
Turmion Kätilöt – 13.09.2019 – On the Rocks, Helsinki – Photo: © Yvonne Schwarzbauer

 

Während sich die Band kurz zurückzog, blieb als Shaq-U (Saku Solin) als einziger auf der Bühne zurück. Etliche der Fans werden auch wahrscheinlich gewusst haben, warum! Denn das Besondere an diesem Abend war, dass Shaq-U seinen 30. Geburtstag im ausverkauften On The Rocks feierte. Und was ist besser, als mit seinen Fans zu feiern?!  

 

Etwas lustiger wurde es, als Master Bates (Hannu Voutilainen) mit einem DIN A4 Blatt zu Shaq-U kam und ihm mitteilte, davon vorzusingen. „Olen Kolmekymppinen“ (I´m thirty years old) ist ein sehr bekannter Song in Finnland. Jeder, egal ob jung oder alt, kennt den Titel vom ikonischen Sänger Frederik. Nachdem Saku den Song vollendet hatte, kam auch noch eine böse Überraschung in Form von Sprühsahne auf den 30-Jährigen zu. 

 

Turmion Kätilöt 2019 Helsinki
Turmion Kätilöt – 13.09.2019 – On the Rocks, Helsinki – Photo: © Yvonne Schwarzbauer

 

Hinterher ging es wie gewohnt weiter mit den Jungs von Turmion Kätilöt. Angefangen mit „Teurastaja“ (The Butcher). Ruhiger, aber dennoch nicht langweilig, wurde es mit „Vihko“ (Notebook), denn bei diesem Song wurden mehr Disco Keyboard Beats verwendet. Mc Rankaa Pee (Petja Turunen) und Shaq-U wechselten sich bei der Nummer „Faster Than God“ häufig im gesanglichen ab, wo sie sich zwischen Clear und Screams hin und herbewegten. Als Synthesizer kam auch RunQ (Janne Tolsa) mit seiner Otamatone zum Einsatz. Otamatone ist ein elektronischer Musiksynthesizer, der die Form einer Achtelnote als Spielzeug hat.

 

Wie bei allen Songs hörte man die Bassdrums gut raus. Doch bei „Viimeinen matka“ (The Last Journey) setzte DQ (Antero Seppänen) mit den Bassdrums noch Einen drauf.  „Dance Panique“ mit seinen Disco-Beats durfte auch bei dieser Setlist nicht fehlen. Denn auch zu diesem Song kann man sehr gut mittanzen. Was das Publikum natürlich tat. Zwischen den Songs war die Truppe sehr unterhaltsam und witzig. Was auch den ein oder anderen zum Lachen brachte, selbst in der Band. 

 

Turmion Kätilöt in Helsinki 2019
Turmion Kätilöt – 13.09.2019 – On the Rocks, Helsinki – Photo: © Yvonne Schwarzbauer

 

Bei dieser Tour stellten Turmion Kätilöt ihre neue Single „Vihreät niityt“ (Green fields) dem Publikum vor. Der Beginn des neuen Stückes war erst ein bisschen ruhiger wandelte sich dann jedoch zu einer sehr epischen Nummer mit Einflüssen von Black Metal um. Auf der Stage ging es wieder heiß her. „Helvetin torvet“ (Horns of Hell) und „Sikiö“ (Embryo) sind zwei Nummern, bei denen das Publikum gesanglich und tänzerisch alles mitmachte, was die Songs zu bieten hatten. Mc Rankaa Pee und Shaq-U wurden von Bassist Master Bates und Gitarrist Bobby Undertaker (Miikka Närhi) bei diversen Songs mit gesanglichen Einlagen unterstützt. Die Finnen rundeten mit „Kärsi“ (Suffer) und „Pyhä Maa“ (Holy Land) den wunderbaren Konzertabend ab und gaben zum Schluss nochmal alles auf der Stage. Was von den Fans natürlich würdig gefeiert wurde.

 

Fazit Turmion Kätilöt 

 

Turmion Kätilöt ist keine normale Industrial Metal Band. Denn sie lassen unterschiedliche Metal Genre in ihre Song mit einfließen. Und genau das macht die Finnen so speziell! Man merkt, dass auch die Jungs bei ihren Live-Shows stets Spaß haben. Genau deshalb ist es immer schön, die Band live zu sehen. Und vielleicht beehren sie uns auch ein weiteres Mal in Deutschland! Denn wie sagt man so schön: Alle guten Dinge sind 3!

 

Setlist

 

  • Verta Ja Lihaa
  • Love Is Dead
  • Pirun nyrkki
  • Hades
  • Kolmekymppinen
  • Teurastaja
  • Vihko 
  • Faster Than God
  • Viimeinen matka
  • Dance Panique
  • Vihreät niityt 
  • Helvetin torvet 
  • Sikiö        
  • Kärsi      
  • Pyhä Maa  

 

Stereo Terror DJ´s

 

Stereo Terror DJ´s
Stereo Terror DJ´s – 13.09.2019 – On the Rocks, Helsinki – Photo: © Yvonne Schwarzbauer

 

Nachdem Turmion Kätilöt rund 2 Stunden gespielt hatten, war der Abend noch nicht vorbei. Denn nun lud Stereo Terror DJ’s zur Afterparty ein. Diejenigen, die Stereo Terror DJ’s nicht kennen, sollten jetzt genau aufpassen. Stereo Terror DJ´s ist ein professionelles DJ-Duo, die Disco und Metal mit einer brennenden Leidenschaft für Musik und Performance remixen. Im Moment sind sie die angesagtesten DJ´s in Finnland. Egal ob auf Festivals, in kleinen oder großen Clubs oder einfach nur im Wohnzimmer, sie werden für jede Gelegenheit gebucht. Shaq-U (Saku Solin) und Hulk (Henry Uhlgren) wissen, wie man eine Party schmeißen kann! 

 

Stereo Terror DJ´s Helsinki 2019
Stereo Terror DJ´s – 13.09.2019 – On the Rocks, Helsinki – Photo: © Yvonne Schwarzbauer

 

An diesem Abend legten sie Songs wie „Army of Hardcore“ und „God Save the Rave“  von Scooter, „Mein Teil“ und „Ausländer“ von Rammstein auf. Aber auch die Oldies wie „YMCA“ von Village People, „Be My Lover“ von La Bouche und total angesagte Hits von bekannten Musikern, egal ob es Metal, Hip/Hop oder Pop ist. Ab und zu bekamen die Zwei auch Besuch von Mc Rankka Pee und Boddy Undertaker auf der Stage, die mitsangen und tanzten. Die Fans wurden von Shaq-U und Hulk prächtig unterhalten und es wurde ausgelassen getanzt und gefeiert! Natürlich durften die Songs von Turmion Kätilöt bei der Afterparty nicht fehlen! Während „Mistä Veri Pakenee“ gespielt wurde, heizte Hulk mit seiner Nebelmaschine so richtig ein. Auch wenn die Jungs schon seit 4 Stunden Musik auflegten, wurde es dem Publikum nie langweilig. Denn bei einem so abwechslungsreichen Programm ist für jeden was dabei. 

 

Fazit Stereo Terror DJ´s

 

Wer die zwei Finnen einmal Live gesehen hat weiß, warum sie so angesagt sind. Sie sind auf keinen Fall ein normales DJ-Duo. Denn so wie sie das Publikum unterhalten, sind sie eher schon Entertainer auf ihrem Gebiet! 

Nächstes Jahr könnt ihr die Jungs auch Live erleben, denn sie kommen für ein paar Tage nach Deutschland um mit euch zu feiern. Lasst euch das nicht entgehen!

 

Setlist

 

  • Intro: Rammstein – Mein Teil (Pet Shop Boys Remix)
  • Scooter – Army of Hardcore
  • The Prodigy – Voodoo People 
  • Rammstein – Ausländer
  • Turmion Kätilöt – Mistä Veri Pakenee
  • Ruoska – Pure Minua
  • Mike Candys & Jack Holiday- Insomnia
  • Sound of Legend – Blue
  • Sash! & Olly James – Ecuador (Extended Mix)
  • Fear of Domination – The Bad Touch
  • Amaranthe – Drop Dead Cynical
  • 2 Times Terror – Ikävässä Paikassa
  • Lamb of God – Redneck
  • Scooter – God Save the Rave
  • Raptori – Oi Beibi 16
  • Children of Bodom – In Your Face 
  • Pain – Shut Your Mouth
  • Korpiklaani – Vodka
  • Rob Zombie – Feel So Numb
  • Turmion Kätilöt – Lepositeet
  • Combichrist – Hate Like Me
  • Mass Murger – Agenda Super
  • The Prodigy – Omen
  • Village People – YMAC
  • C+C Music Factory – Gonna Make You Sweat (Everybody Dance Now)

 

Weitere Bilder des Abends findet ihr hier.

 

Bericht & Photos: Yvonne Schwarzbauer

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
Scroll to Top